Aktuelle Termine

    Microsoft Office 2019 ist da!

    Es ist soweit: Letzte Nacht verkündete Microsoft, dass das neue Microsoft Office 2019 Paket ab sofort erhältlich ist. Bereits drei Jahre ist es her, seit das Vorgängermodell Office 2016 gelauncht wurde.

    Office ohne Cloud

    Microsoft Office 2019 beinhaltet einen Großteil der Features von Office 365. Diese konnten User des monatlichen Abonnements bereits früher beziehen. Office 2019 richtet sich somit insbesondere an Benutzer ohne Cloud-Lösung. Zielpublikum sind jene Kunden, welche die Büroprogramm-Software weiterhin auf eigenen Geräten verwenden möchten. Für die Zukunft verspricht Microsoft mindestens ein weiteres Update des Office-Pakets abseits der Cloud.
    Die neue Office-Version enthält neben Word, Excel, PowerPoint und Outlook auch Project, Access und Publisher.

    Microsoft Office 2019 für Word und Outlook

    “Den Fokus auf die wesentlichen Dinge lenken”: Dies ist laut Microsoft der Auftrag für Word 2019 und Outlook 2019. Die neuen Tools der beiden Programme sollen User dabei unterstützen, Arbeitsprozesse noch effizienter zu gestalten.
    Hinter dem Tool “Read Aloud” verbirgt sich beispielsweise eine Vorlese-Funktion. Ein neuartiger “Focus Mode” zeigt das zu bearbeitende Word-Dokument komplett im Vollbild-Modus an. Damit sollen sich Benutzer ganz auf den Content des jeweiligen Dokuments konzentrieren können. Auch der bei Office 365 Usern beliebte Word Translator ist im neuen Software-Paket mit im Programm.
    Ein weiteres Top-Feature in Word ist die verbesserte Stifteingabe, welche Faktoren wie z.B. Neigung oder Drucksensitivität berücksichtigt. In Outlook sorgt eine “Focused Inbox” dafür, dass weniger wichtige E-Mail-Nachrichten ausgefiltert werden können. Die wesentlichen Geschäftsfälle bleiben so im Blickfeld.

    Optimierte Design-Funktionen

    Neuigkeiten gibt es auch in puncto Style und Design: Microsoft Office 2019 verfügt über optimierte Färbe-Funktionen und verbesserte Animationen. Dank der neuen Funktionen “Morph” und “Zoom” lassen sich PowerPoint-Präsentation zum kinoartigen Besuchererlebnis hochstilisieren.
    In Excel stehen Usern ab sofort weitere Formeln und Diagramme zur Verfügung. Zusätzlich gibt es für den Statistik-Klassiker eine neue Datenanalyse-Funktion für Pivot-Tabellen.

    Microsoft Office 2019: Weitere Facts

    Für den IT-Bereich schafft Office 2019 mit erhöhten Sicherheitsfeatures und effizienteren Admin-Strukturen zusätzlichen Wert.
    Office 2019 läuft auf Windows 10 und Windows Server 2016. Die Neuversion der Bürosoftware beinhaltet auch Server-Updates. Exchange Server 2019, Skype for Business Server 2019, SharePoint Server 2019 und Project Server 2019 stehen bereits in den Startlöchern.
    Änderungen stehen auch beim Support ins Haus: Office 2019 erhält erweiterte Unterstützung von Microsoft für zwei Jahre. Insgesamt gibt es nun nur mehr fünf Jahre an regulärem Support statt der bisherigen zehn.
    Aktuell ist Microsoft Office 2019 für Firmenkunden mit Volumenlizenz erhältlich. Endanwender üben sich hingegen noch in Geduld: Diese können das Bürosoftware-Programm erst in den nächsten Wochen beziehen.

    Manege frei für OneOffixx 2019

    OneOffixx zieht nach: Bereits in Kürze wird das neue Update 2019 verfügbar sein. “Natürlich garantieren wir auch dieses Mal eine reibungslose Kompatibilität. Dies gilt sowohl in Bezug auf Office 2019, als auch für bestehende Templates aus früheren Versionen unserer Vorlagensoftware”, so Elmar Barzen (CEO OneOffixx GmbH).
    Die Neuauflage des bewährten Vorlagenmanagement-Systems garantiert einen plattformübergreifenden Einsatz. Darüber hinaus schafft das monatliche Software-as-a-Service-Abonnement eine wertvolle Alternative zur eigenen Serverinstallation.
    Für Word bringt OneOffixx im kommenden Jahr auch eine App auf den Markt. Da dafür keine lokale Datenhaltung notwendig ist, können aktuelle und personalisierte Templates direkt vom OneOffixx-Server bezogen werden. “Unsere Vorlagensoftware wird übrigens auch für Office 2019 in 32bit und 64bit erhältlich sein”, ergänzt CEO Elmar Barzen.

    Weitere Infos zum OneOffixx Update lesen Sie hier!

     

    office 2019